0

Spargelanbau - alles, was man wissen muss

Spargel - ein sehr beliebtes Gemüse, auf das wir uns fast das ganze Jahr über freuen. Die Saison für diese grüne Staude beginnt Anfang Mai. Leider ist nicht vielen bewusst, dass der Anbau von Spargel anspruchsvoll ist. Nicht jeder weiß, dass im Falle des Spargels mehrere Vegetationsperioden vergehen müssen, bevor wir den Geschmack dieses Gemüses genießen können. Aber das ist noch nicht alles. Man sagt nämlich, dass der Spargelanbau einer der kompliziertesten ist, wenn es um Stauden geht. Warum ist das so? Was genau muss man beachten, wenn man sich für den Anbau von Spargel entscheidet? Worauf muss man unbedingt achten? Diese und viele andere Fragen zum Spargelanbau werden in unserem Artikel beantwortet.

Spargelanbau

Wo fange ich mit der Zubereitung von Spargel an?

Spargel ist eine mehrjährige Pflanze, was in der Praxis bedeutet, dass eine Pflanze Jahr für Jahr wächst. Es ist jedoch zu beachten, dass viele Jahre vergehen müssen, bis man endlich in den Genuss dieses köstlichen Gemüses kommt. Denn um Spargel ernten zu können, muss die Pflanze erst einmal heranwachsen. Der Spargel, den wir im Laden kaufen können und der Anfang Mai erscheint, sind die jungen Triebe der Pflanze. Sie werden im Allgemeinen als Stangen bezeichnet. Um in den Genuss des eigenen Spargels zu kommen, muss man also Geduld haben, aber das zahlt sich am Ende aus und macht viel Freude.

Unter welchen Bedingungen wächst der Spargel am besten?

Wenn es um den Anbau von Spargel geht, ist es sehr wichtig zu wissen, welche Bedingungen die Pflanzen brauchen, um richtig zu wachsen. Die gute Nachricht für alle, die sich für den Spargelanbau interessieren: Spargel wächst unter fast allen Bedingungen gut.

Anbauort für Spargel - wie sollte er beschaffen sein?

Neben den richtigen Bedingungen braucht der Spargel auch einen geeigneten Standort. Das Klima an sich ist natürlich wichtig, aber man darf nicht vergessen, dass er nicht an jedem Ort gut gedeiht. Der Schlüssel zum Erfolg, wenn es darum geht, den richtigen Standort für den Spargelanbau zu finden, besteht darin, die Setzlinge an einen gut besonnten Platz zu setzen.

Aber das ist noch nicht alles. Nur wenige wissen, dass Spargel nicht nur lecker, sondern auch sehr empfindlich ist. Aus diesem Grund ist der beste Platz für Spargel im Garten ein Platz außerhalb des Gartens. So können Sie sicher sein, dass Sie die Spargelstecklinge nicht beschädigen, wenn Sie zum Beispiel andere Pflanzen umpflanzen. Wenn Sie Spargel pflanzen, sollten Sie auch darauf achten, dass die Drainage ausreichend ist. Spargel mag zwar Wasser, aber es darf nicht zu viel davon sein. Das Wichtigste ist jedoch, das Spargelbeet vor der Pflanzung gut vorzubereiten.

Spargelanbau

Das Spargelbeet vorbereiten

Die Vorbereitung des Spargelbeetes ist, wie bereits erwähnt, einer der wichtigsten Schritte, wenn man sich für den Spargelanbau entscheidet.

  1. Zunächst muss ein geeigneter Standort gewählt werden, der gut besonnt ist und eine ausreichende Drainage aufweist.
  2. Anschließend muss der Boden gründlich vorbereitet werden - dieser Schritt darf nicht übersprungen werden. Alles Unkraut muss entfernt werden, ebenso wie die Überreste anderer Pflanzen, falls sie dort gewachsen sind. Zu diesem Zweck müssen alle Unkräuter und Pflanzenreste von der ausgewählten Fläche entfernt werden.
  3. Zur Vorbereitung des Beetes für den Spargelanbau gehört auch das Auflockern des Bodens. Verwenden Sie dazu am besten einen Kultivator, oder, falls Sie keinen haben, eine Schaufel, die ebenfalls gut funktioniert. Der Boden sollte etwa 30-40 cm tief umgegraben werden.
  4. Sobald der Boden gelockert ist, empfiehlt es sich, ihn zusätzlich zu düngen, z. B. mit Kompost oder Stallmist.

Es ist auch wichtig, die Linie oder den Rand des Saatbettes richtig abzustecken. Dazu kann z. B. ein Stück Schnur verwendet werden, das zwischen den Pflöcken gespannt wird. Die richtige Breite des Beetes sollte zwischen etwa 1,2 m und 1,5 m liegen.

Spargel pflanzen - wie macht man es richtig?

Sobald das Beet vorbereitet ist, kann der Spargel gepflanzt werden. Die Spargelwurzeln werden in Löcher gepflanzt, die nicht tiefer als 45 cm sind. Wenn Sie alle Pflanzen eingepflanzt haben, gießen Sie sie - so bekommt der Spargel die Feuchtigkeit, die er braucht.

Spargelanbau

Pflege des Spargels - was müssen Sie beachten?

Das bloße Pflanzen von Spargel ist noch keine Garantie für schöne und gesunde Pflanzen. Wie jede andere Pflanze braucht auch der Spargel Pflege. Die Grundlage dafür ist natürlich die regelmäßige Entfernung von Unkraut. Wenn unsere Setzlinge wachsen, müssen wir ihnen Stützen geben, an denen sie klettern können. Stützen, wie sie z. B. für Tomaten verwendet werden, verhindern, dass der Spargel durch das Gewicht der Triebe bricht.

Die Vorbereitung des Spargelbodens sowie das Pflanzen und die Pflege des Spargels sind zeitaufwändig und erfordern Sorgfalt. Die Mühe lohnt sich jedoch, damit Sie jahrelang eine schöne und reiche Ernte dieses äußerst schmackhaften und gesunden Gemüses genießen können.

Veröffentlicht von: 16 Mai 2024
Anzeigen: 22
(Stimmen: 0, Bewertung: 0)
Hinterlassen Sie eine Bewertung
Bewertung
Fügen Sie Ihre Dateien hinzu
    mc visa klarna paypal dhl